Veranstaltungen

Veranstaltung

Infos

Datum und Zeit

Veranstalter

JHV FF Niederems

Nähere Infos im verlinkten PDF

Am letzten Freitag im März
20:00 Uhr

FF Niederems

 

 

 

 

JHV FF Waldems

Nähere Infos im verlinkten PDF

20:00 Uhr

FF Waldems

 

 

 

 

Faschingssitzung

Nähere Infos im verlinkten PDF

Am Faschingsfreitag
20:11 Uhr

FF Niederems
Westernladies

 

 

 

 

Rosenmontagsball

Ist noch in Planung.
Noch nicht sicher ob es stattfindet

Am Rosenmontag
18:00 Uhr

FF Niederems
Westernladies

 

 

 

 

Backesfest in Reinborn

ab 15:00 Uhr: Kaffee und Kuchen aus dem Backesofen
ab 18:00 Uhr: Grillspezialitäten mit Backesbrot und div. Salaten

Shuttle-Service:
Abfahrt im Schulhof: 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 Uhr
Abfahrt in Reinborn: 21:00, 22:00, 23:00, 24:00 Uhr

Am 2. Samstag im August
ab 15:00 Uhr

FF Niederems

 

 

 

 

Neubau Fahrzeughalle FF Niederems

Arbeitsplan.pdf

Was wird da eigentlich gebaut und Warum?

Das haben sich sicherlich schon einige von Ihnen gefragt. Dazu muss ich etwas weiter ausholen:

Anno 1990 bekam die FF Niederems ihr aktuelles Einsatzfahrzeug, ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF, einen VW LT35 mit 75 PS.

LT35Feuerwehrfahrzeuge sind nach 25 Jahren Dienstzeit zu ersetzen, also wäre 2015 ein neues Fahrzeug für Niederems fällig und auch dringend notwendig gewesen. Unser LT ist untermotorisiert, quasi überladen, technisch überholt und bezüglich Insassenschutz eine Katastrophe. Angefangen bei den nicht vorhandenen Gurten bis zur Tatsache, dass der Mannschafts- und Geräteraum nicht voneinander getrennt ist.

Deshalb waren in der letzten Überarbeitung des Bedarfs- und Entwicklungsplans der Gemeinde Waldems aus dem Jahr 2012 schon die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs für 2015 und der notwendige Neubau einer Fahrzeughalle vorgesehen.

Schon damals waren die normgerechten Fahrzeuge, aufgrund der modernen Technik- und Sicherheitsstandards und der Trennung von Mannschafts- und Geräteraum, zu groß für die bestehende Fahrzeughalle in Niederems.  Deshalb war es unumgänglich, bevor an eine Fahrzeugbeschaffung zu denken war, eine adäquate Unterstellmöglichkeit zu schaffen.

 

 

ABER: WO und WIE?

Eine normgerechte, zuschussfähige, Halle für 2 Fahrzeuge muss gewisse Voraussetzungen erfüllen, unter anderem, festgelegte Maße von 10m x 10m Fläche in und vor der Halle und eine Einfahrtshöhe von 4m. Hierfür musste ein Platz in nächster Nähe zu den vorhandenen Einrichtungen der Feuerwehr (Umkleide, Unterrichtsraum, Toiletten, etc.) gefunden werden. Der alternative Neubau eines kompletten Gerätehauses mit allen notwendigen Einrichtungen an einer anderen Stelle im Ort gestaltete sich schon im Vorfeld, bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück, als quasi undurchführbar bzw. unbezahlbar.

Also blieb nur ein Anbau an das DGH auf dem Gelände des Kindergartenspielplatzes übrig.Bescheid

 

 

Mit der Veröffentlichung dieser Planungsoption 2012/2013 begannen aber erst die langwierigen und teilweise schwierigen Verhandlungen, Gespräche und Planungen mit Beteiligten, Betroffenen, Politikern, Gemeindegremien und Entscheidern um das Projekt für alle zufriedenstellend zu gestalten.

Im Ergebnis wird auf dem begehbaren Flachdach ein Spielbereich und der notwendige 2. Fluchtweg für den Kindergarten Platz finden. Der Bereich hinter und neben der Halle sowie der, von der Gemeinde zugekaufte, Nachbargarten wird ebenfalls Spielplatz. In der Summe ist der zukünftige Spielplatz flächenmäßig größer als der bisherige. Außerdem wurde schon ein Teil der alten Fahrzeughalle der FF abgemauert und wird der neue Lagerraum für die Spielgeräte des Kindergartens.

Am 24.06.2016 fand die Übergabe des Zuschussbescheides durch unseren HMdI Peter Beuth, im Rahmen eines kleinen Empfangs mit geladenen Gästen, am Feuerwehrgerätehaus in Niederems statt. Damit waren wir einen bedeutenden Schritt weiter.

 

 

Die FF Niederems wird ca. 10% der geplanten Kosten mit Eigenleistungen aufbringen.

 

Im Frühjahr 2017 begannen dann tatsächlich die Bauarbeiten mit dem Ausheben der Baugrube. Ende Juni war der Rohbau mit dem Ausschalen der Decke abgeschlossen und im Juli wurden Fenster und Türen eingebaut und die Wände verputzt und gestrichen. Nun steht der Innenausbau an und natürlich muss die Einfahrt noch ordentlich hergerichtet werden. Es ist also noch einiges zu Tun.

BaustelleLanger Rede, kurzer Sinn:

Der Neubau ist in vollem Gange und wird, wenn alles nach Plan läuft, noch dieses Jahr in Dienst gestellt. Das neue Fahrzeug wird dann, abhängig vom Zuschussbescheid und den Beschaffungsmöglichkeiten, hoffentlich in 2018 (anstatt 2015) kommen.

 

Wir möchten an dieser Stelle nicht versäumen allen Beteiligten und Betroffenen dafür zu danken, dass es trotz der vielen Schwierigkeiten möglich war das Projekt in Angriff zu nehmen und bald erfolgreich zu beenden.

 

Markus Hannemann, Wehrführer FF Niederems.